Groceria Maria Velasquez

Groceria Maria Velasquez ist ein Musikstück, das während der 1981er Sessions in den Paragon Studios aufgezeichnet wurde.

Wie bei den Aufnahmen von 1981 üblich, wurden auch von diesem Titel mehrere Versionen von Carsten Bohn abgemischt. Dieser Titel wurde allerdings nicht seperat von EUROPA veröffentlicht. Es existieren zwei Fassungen von diesem Titel: Der „Wet mix“ und der „Dry mix“. Im obrigen Video ist der Wet mix zu hören. Aus Mangel an Material und um Loops zu vermeiden sind an mehreren Stellen Sprecherpassagen zu hören. Der Titel dauert länger als er im Hörspiel verwendet wurde, wie lange ist unbekannt. Carsten Bohn hat bisher keine Neueinspielung des Titels veröffentlicht.

Der Dry mix

Die Unterschiede der beiden Abmischungen

Der Dry mix ist ein wenig verhallter als der Wet mix. Der Lead – Synthesizer ist im Dry mix leiser als im Wet mix. Das Klavier klingt „flacher“, vermutlich wurde ein Chorus – Effekt auf das Klavier angewendet oder es ist ebenfalls leiser. Dadurch sind die Flächen Synthesizer (Pads) im Dry mix deutlich differenzierbarer als im Wet mix. An den Stellen – ich nenne sie mal Strophe – wo das Hauptthema nicht zu hören ist, steht das Klavier im Dry mix deutlich im Vordergrund. Der Arp (wenn es denn einer ist) ist im Dry mix an diesen Stellen nur ganz leise im Hintergrund zu hören, während er im Wet mix fast so laut wie das Klavier ist. Im Dry mix ist dauerhaft der Drumcomputer besser zu hören als das Schlagzeug, während es im Wet mix genau umgekehrt ist. An einigen Stellen gibt es außerdem im Ablauf der beiden Abmischungen Unterschiede. An einer Stelle ist zum Beispiel im Wet mix das Hauptthema zu hören, während im Dry mix nur das Klavier, Pads, Schlagzeug, Bass und der Drumcomputer spielen.

Verwendung

Hörspiele mit Wet mix

Ein Fall für TKKG (1) Die Jagd nach den Millionendieben
Ein Fall für TKKG (2) Der blinde Hellseher
Ein Fall für TKKG (8) Auf der Spur der Vogeljäger
Ein Fall für TKKG (11) Die Falschmünzer vom Mäuseweg
Ein Fall für TKKG (12) Nachts, wenn der Feuerteufel kommt
Ein Fall für TKKG (14) Der Schlangenmensch
Die Funk-Füchse (2) Terror im Jugenddorf
Die Funk-Füchse (4) Unternehmen Nachtschatten
Ein Fall für TKKG (24) Gefährliche Diamanten
Die Funk-Füchse (9) Das Ding mit den Briefmarken
Ein Fall für TKKG (29) Hundediebe kennen keine Gnade

Hörspiele mit Dry mix

Ein Fall für TKKG (20) Das Geheimnis der chinesischen Vase
Fünf Freunde (21) auf neuen Abenteuern
Ein Fall für TKKG (21) Die Rache des Bombenlegers
Fips Asmussen – Das Gelbe vom Ei

Besetzung

George Kochbeck – Keyboards
Joram Bejarano – Bass
Thommy Goldschmidt – Percussion
Carsten Bohn – Drums, Synthesizer Overdubs, Vocoder

Quelle(n)

http://forscher.delta-4.de/kartei/musik?detail=441&release_sort=2&multiple_rel=0

http://forscher.delta-4.de/kartei/musik?detail=416&release_sort=2&multiple_rel=0

http://bohn-musik.de/hoerspielmusik1981.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.